Gallorömische Heiligtümer

Gallorömische Heiligtümer Neue Studien zur Lage und den räumlichen Bezügen BUDEI, Julia

Schon vor der Einnahme Galliens begann ein durch Kulturkontakte initiierter Prozess der Romanisierung, aus dem eine gallo-römische Variante der Provinzialkultur hervorging, die römische und keltische Traditionen vereinte. Vor allem im Bereich der Religion ist die kulturelle Vermischung und Neuformung deutlich zu erkennen. Neben einem gallo-römischen Pantheon entsteht ein völlig neuer Typus des Heiligtums, der nur in den nordwestlichen Provinzen des Imperium Romanum zu finden ist: der gallo-römische Umgangstempel. Diese Tempelgattung wird in Julia Budeis Studie unter Gesichtspunkten untersucht, die in der provinzialrömischen Forschung erst seit Kurzem Anwendung finden. Zu ihnen gehören die genaue Betrachtung der Lage der Bauten innerhalb der Landschaft sowie ihre räumlichen Bezüge. Über diese Aspekte können neue Erkenntnisse in Bezug auf die Wahrnehmung des Raumes und der entstandenen Religion gewonnen werden. Zudem bietet sich durch die Untersuchung eine neue Perspektive auf die Frage der Romanisierung und die häufig gestellte Frage nach der Gewichtung der römischen und keltischen Traditionen innerhalb der neuen Kultur.
€26,95

Levertijd: 5 tot 10 werkdagen.

Specificaties

ISBN
9783447106252
Uitgever
Isd
Druk
1e
Datum
01-01-2016
Taal
Duits
Bladzijden
137 pp.
Bindwijze
Hardcover
Genre
Oude geschiedenis

Delen op

Meer op Athenaeum.nl over boeken

Koop dit boek bij Athenaeum

  • Gratis verzending vanaf € 20,-.
  • Bestellen zonder registratie of login.
  • Vertrouwde service, veilige afhandeling.

pro-mbooks1 : athenaeum