Zerbrechende Tradierung

Zerbrechende Tradierung Zu Kontexten des Schauspiels "IchundIch" von Else Lasker-Schüler KRAUß, Andrea

Bereits in den 60er Jahren wurden die Weichen für eine nachhaltige Marginalisierung gestellt: Das im Exil entstandene Schauspiel "IchundIch" von Else Lasker-Schüler erschien unzugänglich für Lektüren, die das Ideal organischer Geschlossenheit zugrunde legten. Das Buch praktiziert demgegenüber eine besondere Form des "close reading", das die vielschichtige Textur des Dramas "dicht" beschreibt und dabei poetologische Fragestellungen aus dem Umfeld dekonstruktiver Theoriebildungen mit diskursanalytischen "Querschnitten" verbindet. Im Zentrum stehen Überlegungen zum Genre des Textes, zur Problematik von Autorschaft und schließlich zur intertextuellen Umschrift von Goethes "Faust" vor dem Hintergrund nationalsozialistischer Indienstnahmen des "Faustischen". "Zerbrechende Tradierung" bezeichnet den komplexen Darstellungsmodus des Dramas, der Exilierung in sprachliche Deterritorialisierung übersetzt und zugleich eine ideologiekritische "Fugentechnik" ausbildet, die jede Totalisierung absoluter Ursprungsinstanzen unterbricht.
€40,95

Levertijd: 5 tot 10 werkdagen.

Specificaties

ISBN
9783851655629
Uitgever
Van Ditmar Boekenimport B.V.
Druk
1e
Datum
01-01-2002
Taal
Duits
Bindwijze
Paperback
Genre
Taalwetenschap

Delen op

Meer op Athenaeum.nl over boeken

Koop uw boeken bij Athenaeum

  • Gratis verzending vanaf € 20,- (in de algemene webwinkel, binnen Nederland).
  • Bestellen zonder registratie of login.
  • Vertrouwde service, veilige afhandeling.
MINDBOOKSATH : athenaeum