Inger-Maria Mahlke wint Deutscher Buchpreis 2018

09 oktober 2018
| | |

Gisteren werd bekend dat Inger-Maria Mahlke dit jaar de Deutscher Buchpreis wint, Mahlke ontvangt de prijs voor haar roman Archipel.

De jury over Archipel:

'Der Archipel liegt am äußersten Rand Europas, Schauplatz ist die Insel Teneriffa. Gerade hier verdichten sich die Kolonialgeschichte und die Geschichte der europäischen Diktaturen im 20. Jahrhundert. Inger-Maria Mahlke erzählt auf genaue und stimmige Weise von der Gegenwart bis zurück ins Jahr 1919. Im Zentrum stehen drei Familien aus unterschiedlichen sozialen Klassen, in denen die Geschichte Spaniens Brüche und Wunden hinterlässt. Vor allem aber sind es die schillernden Details, die diesen Roman zu einem eindrücklichen Ereignis machen. Das Alltagsleben, eine beschädigte Landschaft, aber auch das Licht werden in der Sprache sinnlich erfahrbar. Faszinierend ist der Blick der Autorin für die feinen Verästelungen in familiären und sozialen Beziehungen.'

De Deutscher Buchpreis is de grootste en een van de weinige Duitse literaire prijzen voor individuele romans (in tegenstelling tot oeuvres). Traditiegetrouw wordt aan de vooravond van de Frankfurter Buchmesse (10 t/m 14 oktober 2018) bekendgemaakt wie de prijs wint. Eerdere laureaten zijn Robert Menasse (2017), Bodo Kirchhoff (2016) en Frank Witzel (2015).

Inger-Maria Mahlke wint Deutscher Buchpreis 2018

Delen op

€ 20,99
MINDBOOKSATH : athenaeum