Frank Witzel krijgt de Deutscher Buchpreis 2015 voor Die Erfindung der Roten Armee Fraktion

13 oktober 2015
| |

De Deutscher Buchpreis 2015 gaat naar Frank Witzel voor Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969.

De Deutscher Buchpreis is de grootste - en een van de weinige - Duitse literaire prijzen voor individuele romans (i.t.t. voor oeuvres), 'den besten Roman in deutscher Sprache'. Vorige jaren wonnen Lutz Seiler (2014), Terézia Mora (2013), Ursula Krechel (2012), Eugen Ruge (2011), Melinda Nadj Abonji (2010), Uwe Tellkamp (2008), Julia Franck (2007), Arno Geiger (2005). 

Witzels boek zal in Nederlandse vertaling bij uitgeverij Lebowski verschijnen.

De jury:

'Frank Witzels Werk ist ein im besten Sinne maßloses Romankonstrukt. Erzählt wird die Geschichte eines Jungen aus der hessischen Provinz, der sich im Alter von dreizehneinhalb auf der Schwelle zum Erwachsenwerden befindet. In diese Geschichte eingewoben ist das politische Erwachen der alten Bundesrepublik, die beginnt, sich  vom Muff der unmittelbaren Nachkriegszeit zu befreien. Diese Ära des Umbruchs wird heraufbeschworen in disparaten Episoden, die unterschiedlichste literarische Formen durchspielen, vom inneren Monolog über die Action-Szene oder das Gesprächsprotokoll bis zum philosophischen Traktat. Der Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ ist in seiner Mischung aus Wahn und Witz, formalem Wagemut und  zeitgeschichtlicher Panoramatik einzigartig in der deutschsprachigen Literatur. Frank Witzel begibt sich auf das ungesicherte Terrain eines spekulativen Realismus. Mit dem Deutschen Buchpreis wird ein genialisches Sprachkunstwerk ausgezeichnet, das ein großer Steinbruch ist, ein hybrides Kompendium aus Pop, Politik und Paranoia.'

Dit was de shortlist:

Delen op

MINDBOOKSATH : athenaeum